Magic Druck – Tassen magisch bedrucken

Habe diese Woche zum Nikolaus von meiner Freundin eine neue Porzellantasse geschenkt bekommen, die ich ziemlich cool finde. Wenn ich einen heißen Kaffee in die Tasse fülle, erscheint wie von Zauberhand unter dem bereits vorher zu sehenden Motiv, ein weiteres Motiv auf der Tasse. In meinem Fall ist die Tasse in leerem Zustand einfach nur schwarz. Bei Erwärmung der Tasse, durch Befüllung mit einer warmen Flüssigkeit, erscheint ein Bild der deutschen Fußballnationalmannschaft. Zwar ist dieses Beispiel nicht all zu spektakulär, allerdings fallen mir aus dem Stegreif einige Dinge ein, die man mit so einer Drucktechnik umsetzen kann. Bei genügend Fantasie eignet sich eine solche Tasse also prima als Geschenk oder Werbeartikel. Aus Interesse, wie dieser Effekt erzielt und so ein Druck umgesetzt wird, habe ich mich ein wenig mit dem Thema „Magic Druck“, wie das ganze heißt, auseinandergesetzt.

Zunächst einmal will ich auf die Einschränkungen bei diesem Verfahren hinweisen. Man sollte eine solche Tasse nicht in die Spülmaschine geben sondern von Hand spülen. Außerdem ist die Farbe, die bei Heißbefüllung (ab etwa 36° C) transparent wird, nur in schwarz und dunkelblau erhältlich. Dennoch glaube ich, kann man damit ziemlich verrückte Effekte und optische Späße verwirklichen.

Das Ganze funktioniert eigentlich recht einfach. Erst einmal wird das Motiv auf die Tasse gedruckt, welches unter der „Magic Farbe“ versteckt werden soll. Dabei kann man jedes beliebige Druckverfahren anwenden. Ob Siebdruck, Tiefdruck oder Direktdruck ist somit eigentlich egal und hängt wohl vom gewünschten Motiv, Budget und der Qualitätserwartung ab. Zu guter Letzt kommt noch die Spezialfarbe darüber und fertig ist die Wundertasse. Richtig interessant wird es wenn man Teile des unteren Motivs mit der Spezialfarbe ausspart oder durch zusätzlichen Druck auf die Magic-Farbe Effekte erzielt.

Wäre bestimmt spaßig mit dieser Spezialfarbe zu experimentieren, allerdings befürchte ich, dass sowohl die Druckmaschinen als auch die Farben für Privatpersonen wie mich etwas teuer sind. Werde mich aber mal im Netz umschauen ob es da irgendwelche Anbieter gibt, die auch einzelne Tassen für Otto-Normal-Verbraucher mit diesem Verfahren bedrucken. Vielleicht finde ich ja auch noch ein schönes Beispielbild oder Video, anhand dessen man sehen kann was damit alles so möglich ist.

UPDATE: Habe eine schöne Animation im Web bei www.flessa-werbeartikel.de gefunden. Dort ist schon mal eine lustige Idee zu sehen, die man mit dem Magic-Druck umsetzen kann. Dieser Shop hat sich auf Werbeartikel spezialisiert und man kann dort auch Tassen bedrucken lassen. Allerdings ist es nicht möglich dort als Privatmensch zu bestellen. Ich werde mich noch weiter umsehen…

Dieser Beitrag wurde unter Technologie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>